• Haben Sie Fragen zum Schulsystem?

      Schule und das Schulsystem sind in jedem Land unterschiedlich. In Stuttgart haben wir ein breites Angebot an den Schulen. Damit Sie sich besser zurechtfinden, haben wir die wichtigsten Informationen zusammengefasst.

Informationen zum Schulbesuch

Wenn Ihr Kind sechs Jahre alt wird, muss es in die Schule. In Deutschland hat jedes Kind ein Recht darauf, eine Schule zu besuchen. Dieses Recht ist gleichzeitig auch eine Pflicht, die so genannte Schulpflicht. Kinder sind gesetzlich dazu verpflichtet, in die Schule zu gehen.
Kinder besuchen von der 1. bis zur 4. Klasse die Grundschule (ca. 6. bis 10. Lebensjahr). Danach wechseln sie an eine weiterführende Schule: Werkrealschule, Realschule, Gymnasium oder Gemeinschaftsschule.
Ja, Ihr Kind besucht dann eine Vorbereitungsklasse, in der es mit anderen Kindern die deutsche Sprache lernt. Vorbereitungsklassen gibt es an Grundschulen und an weiterführenden Schulen. Informieren Sie sich bei der Schule in Ihrem Stadtteil oder beim Staatlichen Schulamt Stuttgart www.schulamt-stuttgart.de.
Sobald Sie nach Stuttgart gezogen sind, melden Sie Ihr Kind im Sekretariat an einer Schule in Ihrem Stadtteil an. Nehmen Sie Ihr Kind mit, wenn Sie es anmelden. Bringen Sie auch ein Ausweisdokument für Ihr Kind mit.
Bevor Ihr Kind in die 1. Klasse kommt, muss es im Gesundheitsamt untersucht werden. Das ist wichtig, damit gesundheitliche Einschränkungen früh erkannt werden. Auch die Entwicklung Ihres Kindes und medizinische Fragen, die den Schulbesuch betreffen, können hier besprochen werden.
Ihr Kind muss in eine Grundschule in der Nähe Ihrer Wohnung gehen. Um die richtige Grundschule für Ihr Kind zu finden, fragen Sie die Erzieherinnen im Kindergarten. Oder Sie informieren sich direkt bei der Schule in Ihrem Stadtteil. Eine Übersicht über die Schulen in allen Stuttgarter Stadtbezirken finden Sie unter www.stuttgart.de/grundschulen.
Ihr Kind muss eine weiterführende Schule besuchen. Melden Sie Ihr Kind bei einer weiterführenden Schule an. Informationen über weiterführende Schulen in Stuttgart finden Sie unter www.stuttgart.de/weiterfuehrende-schulen.
Eltern und Schule tragen gemeinsam Verantwortung für die Erziehung und Bildung des Kindes. Deshalb lädt Sie die Schule regelmäßig zu Elterngesprächen mit der Lehrkraft ein. Auch zu Elternabenden werden Sie gemeinsam mit allen anderen Eltern einer Klasse eingeladen.
Die Dauer des Schultags hängt vom Alter Ihres Kindes und von der Schulart ab. In der Grundschule findet die Schule normalerweise am Vormittag statt. Es gibt aber auch Ganztagesschulen oder Betreuungsmöglichkeiten vor und nach dem Unterricht. Wenn Sie es wünschen, kann Ihr Kind zum Beispiel am Nachmittag an der Schule bleiben. Meistens bekommt Ihr Kind dann dort auch Essen. Fragen Sie dazu in der Schule nach.
An Ganztagesschulen gibt es neben dem Unterricht weitere Angebote für die Kinder. Ganztagesschulen in Stuttgart sind kostenfrei (bis auf das Mittagessen). Der Schultag geht in der Regel von 8 bis 15 oder 16 Uhr. Zum Angebot der Ganztagesschule müssen Sie Ihr Kind anmelden. Die Anmeldung ist verbindlich und gilt für ein ganzes Schuljahr. Mehr Informationen finden Sie unter www.stuttgart.de/ganztagesgrundschule.
Die Stuttgarter Grundschulen bieten verschiedene Arten von Betreuung. Auch vor Unterrichtsbeginn ab 7 Uhr und nach Unterrichtsende bis 17 Uhr bieten die meisten Schulen eine Betreuung an. Dafür müssen Sie Ihr Kind verbindlich für ein ganzes Schuljahr anmelden und bezahlen. Informieren Sie sich frühzeitig an der jeweiligen Schule oder unter
www.stuttgart.de/schule. Bei Fragen können Sie sich an das Schulverwaltungsamt wenden, Telefon 0711 216-88250.
In den Schulferien haben die Kinder keinen Schulunterricht. Wann in Stuttgart Schulferien sind, finden Sie im Internet unter www.stuttgart.de/schulferien. Während der Schulferien kann Ihr Kind an einem Ferienprogramm teilnehmen. Diese Angebote in den Ferien finden an der Schule oder an einem anderen Ort statt. Sie müssen Ihr Kind hierfür extra anmelden und für die Teilnahme bezahlen. Weitere Informationen zu den Angeboten und den Kosten erhalten Sie an der Schule Ihres Kindes oder unter www.stuttgart.de/ferien.
Für Kinder mit einer Behinderung oder einer chronischen Krankheit
gibt es verschiedene Möglichkeiten: Ihr Kind kann die
Grundschule oder eine weiterführende Schule besuchen und
dort verschiedene Formen der Unterstützung erhalten. Oder Ihr
Kind besucht eine Schule, die auf eine Förderung spezialisiert
ist. Diese Schulen heißen Sonderpädagogische Bildungs- und
Beratungszentren (SBBZ). Lassen Sie sich darüber an der
Schule Ihres Kindes oder beim Staatlichen Schulamt
beraten unter Telefon 0711 6376-200.
Der Schulbesuch ist in Deutschland kostenlos, außer an Privatschulen. Für zusätzliche Betreuung und Mittagessen muss bezahlt werden. In Stuttgart bekommen viele Familien die Familien- Card und die Bonuscard. Mittagessen und Betreuung sind dann günstiger. Weitere Informationen finden Sie unter www.stuttgart.de/familiencard und unter www.stuttgart.de/bonuscard.
Nach der 4. Klasse wechseln die Kinder auf eine weiterführende
Schule. Zu den weiterführenden Schulen gehören:
  • die Werkrealschule
  • die Realschule
  • das Gymnasium
  • die Gemeinschaftsschule
Für die jüngeren Schülerinnen und Schüler (bis Klasse 7) gibt es
auch an einigen weiterführenden Schulen Ganztagesangebote.
Bitte fragen Sie dazu direkt an der jeweiligen Schule nach oder
wenden Sie sich an das Schulverwaltungsamt. Sie finden alle
Informationen zu den weiterführenden Schulen unter
www.stuttgart.de/weiterfuehrende-schulen.
In der 4. Klasse der Grundschule erhalten Sie von der Schule
eine Empfehlung für den weiteren Schulbesuch, die so genannte
Grundschulempfehlung. Sie als Eltern entscheiden welche
Schulart Ihr Kind besuchen soll: Werkrealschule, Realschule,
Gymnasium oder Gemeinschaftsschule. Bei Veranstaltungen in
Grundschulen oder in den weiterführenden Schulen können Sie
sich informieren.
Welche Wahl Sie auch treffen: Die Entscheidung muss nicht
endgültig sein! Ein Wechsel der Schularten ist möglich. Auch
nach dem Besuch einer Schulart oder dem vorzeitigen Ende
stehen Ihrem Kind verschiedene Wege offen, um Abschlüsse
nachzuholen. Weitere Informationen dazu finden Sie unter:
www.bildungsnavi-bw.de/schulsystem.